Media
rainbow
Mittwoch - 21. August 2019

„Kasino“ an der Rheinuferstraße

Rückbau der ehemaligen Werkskantine startet

Kasino-Rückbau beginnt in der 35. Kalenderwoche / Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang 2020 / Zukünftige Nutzung des Geländes noch offen

Die Rückbauarbeiten an dem sogenannten „Kasino“-Gebäude an der Rheinuferstraße in Krefeld-Uerdingen starten Anfang der kommenden Woche. Die Stadt Krefeld hatte bereits im Sommer 2018 trotz Denkmalschutz die Abbruchgenehmigung für das Gebäude erteilt, da Covestro die Nicht-Nutzbarkeit des Gebäudes zuletzt in einem Verfahren beim Oberverwaltungsgericht Münster (OVG) einwandfrei nachweisen konnte.
Auflage für die Erteilung der Abrissgenehmigung war eine umfangreiche denkmalrechtliche Dokumentation des Gebäudes. Diese ist mittlerweile erfolgt. Auch die letzten behördlichen Freigaben für die Entsorgung des Bauschutts liegen bereits vor, so dass mit dem Rückbau begonnen werden kann. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Anfang des Jahres 2020 andauern.

Jan Lüben, Geschäftsführer der Covestro First Real Estate GmbH, betont: „Aufgrund drastisch sinkender Besucherzahlen und eines sehr hohen Modernisierungs- und Sanierungsbedarfs kann das Gebäude seit Jahren nicht genutzt werden. Auch künftig ist weder die alte Funktion als Kantine noch eine neue Nutzung denkbar – selbst wenn größere Investitionen getätigt würden. Daher ist der Rückbau die wirtschaftlich sinnvollste und auch einzige Lösung.“

Noch ist nicht klar, wie die Fläche in Zukunft genutzt werden soll. „Das Grundstück im Hafengebiet hat für uns große Bedeutung. Für alle Planungen gilt, dass wir Gebäude- und Grundstückspotenziale verantwortungsvoll nutzen werden“, so Lüben weiter.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 14,6 Milliarden Euro im Jahr 2018 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2018 rund 16.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Diese Presse-Information steht auf dem Presseserver von Covestro unter www.covestro.com zum Download bereit.

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.