Media
rainbow
Freitag - 20. März 2020

Reaktion auf gestiegene Fallzahlen bestätigter Coronavirus-Infektionen

Covestro weitet Schutzmaßnahmen aus

Coronavirus-Infektionen mit Quarantäne eingedämmt / Home-Office-Regelung, Kernbesetzung in Zentralbereichen / Produktion und Lieferketten bleiben intakt

Das Coronavirus breitet sich weiterhin in Deutschland aus. Nach aktuellem Stand sind nun auch fünf Mitarbeiter von Covestro positiv auf das Coronavirus getestet worden. Vier der Betroffenen kamen aus dem Urlaub zurück und stellten anschließend grippeähnliche Symptome bei sich fest. Die durchgeführten Tests bestätigten den Verdacht. Sie sind nach ihren Urlauben jedoch nicht an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt und haben sich sofort in häusliche Quarantäne begeben. Ein weiterer Mitarbeiter, der positiv getestet wurde, befindet sich ebenfalls in Quarantäne. Auch er hatte zwei Wochen lang keinen Kontakt zu anderen Covestro-Mitarbeitern.

Unterdessen hat das Unternehmen an seinen deutschen Standorten die Schutzmaßnahmen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch einmal ausgeweitet. Es gilt nun für den größten Teil der Belegschaft die‍ Maßgabe, ‌von zuhause aus zu arbeiten. Ab sofort wird nur noch eine notwendige Kernbesetzung in der zentralen Verwaltung vor Ort tätig sein. Gleiches gilt für die Produktion an allen Standorten, die mit Kernbesetzungen sicher und kontinuierlich fortgeführt wird. Die finanziellen Auswirkungen des Coronavirus auf das aktuelle Geschäftsjahr 2020 von Covestro sind gegenwärtig noch nicht abzusehen. Für das erste Quartal 2020 werden bedingt durch den Ausbruch des Coronavirus direkte negative finanzielle Auswirkungen auf das EBITDA in Höhe von ca. 60 Mio. Euro erwartet.

„Die Sicherheit und Gesundheit aller Beschäftigten und ihrer Angehörigen ist für uns das Wichtigste. Wir tun im Einklang mit der Bundesregierung, der jeweiligen Landesregierung und den zuständigen Behörden alles, um das Coronavirus einzudämmen. Dabei bauen wir auf den großartigen Zusammenhalt und Einsatz unserer Kolleginnen und Kollegen“, so Dr. Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender von Covestro.

Derzeit ist die Lieferfähigkeit für Kunden von Covestro weiterhin gewährleistet. Daniel Koch, Produktionsleiter bei Covesto an den NRW-Standorten, ergänzt: „Wir beobachten die Situation sehr genau und stehen dazu über Kollegen aus weiteren Bereichen laufend in Kontakt mit unseren Kunden und Lieferanten. Der unermüdliche Einsatz unserer Kolleginnen und Kollegen macht einen sicheren und reibungslosen Betrieb möglich. Dafür möchten wir uns besonders bedanken.“

Zitate
• „Die Sicherheit und Gesundheit aller Beschäftigten und ihrer Angehörigen ist für uns das Wichtigste. Wir tun im Einklang mit der Bundesregierung, der jeweiligen Landesregierung und den zuständigen Behörden alles, um das Coronavirus einzudämmen. Dabei bauen wir auf den großartigen Zusammenhalt und Einsatz unserer Kolleginnen und Kollegen.“

Dr. Markus Steilemann, Vorstandsvorsitzender Covestro

• „Wir beobachten die Situation sehr genau und stehen dazu über Kollegen aus weiteren Bereichen laufend in Kontakt mit unseren Kunden und Lieferanten. Der unermüdliche Einsatz unserer Kolleginnen und Kollegen macht einen sicheren und reibungslosen Betrieb möglich. Dafür möchten wir uns besonders bedanken.“

Daniel Koch, Produktionsleiter bei Covesto an den NRW-Standorten


Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 12,4 Milliarden Euro im Jahr 2019 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2019 rund 17.200 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/covestro


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.