Media
rainbow
Montag - 9. Oktober 2017

Erfolgreicher Aktionstag in der Rathausgalerie Dormagen

Dormagener als Fernsehstars und Stapelkünstler: Covestro startet Feier zum Standortjubiläum

more imagesdownload

„In Dormagen haben wir gleich zwei Anlässe zum Feiern: Einerseits 100 Jahre Standortjubiläum und andererseits die Einweihung unseres eigenen brandneuen Covestro Artwork“, sagte Dr. Klaus Jaeger, NRW-Standortleiter von Covestro bei einem kleinen Pressegespräch auf dem Balkon eines Eiscafés. Ein bunter Aktionstag in der Rathausgalerie Dormagen bildete den Auftakt für die Feierlichkeiten, die am Dienstag, 10. Oktober mit einem Weltrekordversuch am Dormagener Chempark ihre Fortsetzung finden.

Anlass ist die Einweihung des bunten Hochregal-Lagers am zentralen Besucherempfang, neu gestaltet mit einem bunten Bauklotz-Motiv des Wuppertaler Künstlers Martin Heuwold – und genau dieses Motiv spielte auch beim Aktionstag eine zentrale Rolle. So konnten die Dormagener bei einem XXL-Jenga-Spiel selbst ihre Stapelkünste unter Beweis stellen. Für den höchsten Turm aus Riesenbauklötzen gab es Tickets für den Guinness World Records™-Versuch. Die Dormagener konnten sich auch als Nachrichtensprecher versuchen und Unternehmensmeldungen in einem Fernsehstudio verlesen.

„Der Aktionstag in der Rathausgalerie war ein voller Erfolg. Die Dormagener waren mit Begeisterung dabei und haben auch großes Interesse an Covestro gezeigt“, freut sich NRW-Standortleiter Dr. Klaus Jaeger. „Jetzt hoffe ich, dass wir morgen den Weltrekord schaffen.“

Erfolgreiche Entwicklung des Standorts Dormagen

Dormagen ist für Covestro ein wichtiger Standort. „In Dormagen haben wir einen großen Anteil an der Gesamtproduktion und damit auch am Erfolg von Covestro. Mit dem Kunstwerk und dem einmaligen Event möchten wir unseren Mitarbeitern – und auch unseren Nachbarn – nun bewusst etwas zurückgeben“, sagt Dr. Klaus Jaeger.

Das Unternehmen hat hier in den vergangenen Jahren drei zukunftsweisende und innovative Projekte umgesetzt. Eines davon war die Inbetriebnahme der TDI-Anlage in 2014. Mit der ressourcenschonenden Hightech-Produktion können seither bis zu 60 Prozent Energie gespart werden.

Das zweite innovative Projekt heißt ‚Dream Production‘: Eine Pilotanlage stellt mit dem Rohstoff Kohlendioxid hochwertige Schaumstoffe her. Das Besondere: CO2 ersetzt als neuer Rohstoff Teile des Erdöls, auf dem das Vorprodukt ansonsten komplett beruht. Ein Beitrag zur Nachhaltigkeit und eine wissenschaftliche Pionierleistung, die jetzt in die industrielle Produktion überführt wurde. Das erste Produkt wurde bereits wenige Monate nach Inbetriebnahme ausgeliefert. Das Endprodukt: eine Matratze.

Und schließlich wurde dieses Jahr eine neue Produktionsanlage für hochwertige, mehrschichtige Flachfolien in Betrieb genommen. In der Gesamtinvestition von rund 20 Millionen Euro ist auch die zugehörige Infrastruktur und Logistik enthalten. Die Folien kommen in Sicherheitskarten, im Autoinnenraum und medizintechnischen Geräten sowie in Displays zum Einsatz.


Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 11,9 Milliarden Euro im Jahr 2016 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2016 rund 15.600 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Mehr Informationen finden Sie unter www.covestro.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.